Bierglossar

L

Läutern Beim Läutern trennt man die Spelzen und Schwebestoffe (Treber) nach dem Maischen von der Vorderwürze. Damit sich der Treber hierbei nicht in eine undurchlässige Schicht verwandelt, braucht es die Spelzen die den Satz auflockern und so das Ablaufen der Vorderwürze vereinfachen.

Lagerung Nach der Hauptgärung erfolgt die Lagerung und Reifung des Bieres. Untergärige Biere reifen bei 0 Grad Celsius. Obergärige zunächst bei 15 bis 20 Grad und später bei rund 10 Grad Celsius. Der Reifeprozess dauert zwischen 4 bis 6 Wochen.