Tegernseer: Der fast nicht mehr geheime Geheimtipp

Als Gegentrend zu den «Fernsehbieren» erleben regionale Brauereien eine starke Renaissance. Dazu zählt auch das «Herzoglich Bayerische Brauhaus Tegernsee». Gebraut und abgefüllt wurde bis vor Kurzem ausschliesslich im ehemaligen Benediktinerkloster, das teilweise noch ein Gymnasium war.

Fast 1000 Jahre lang kannte kaum jemand abseits des Tegernsees dieses alte bayerische Kultbrauerei. Aber irgendwann wurde der Geheimtipp so beliebt, dass die alten bauchigen Flaschen knapp wurden. Die Brauerei bat flehentlich darum, das Leergut zurückzubringen. Vergebens.

In der Folge expandierten die Tegernseer stetig. Mittlerweile findet man das Bier sogar in Kiosken am anderen Ende des Landes. Was das noch mit Regionalität zu tun hat? Natürlich nicht mehr viel. Deshalb ist die Brauerei am Tegernsee inzwischen sehr umstritten. Die neuen Grossgebäude im Ort wuchsen sich zu einem richtigen Politikum aus. Wenigstens ist dieser Streit noch regional begrenzt.

Bier-Eventss

Erlebnis-Ideen für eigene Anlässe?
Frag Andreas: T +41 79 810 76 56

Andreas